Großmutter tube

Großmutter Tube Großmutter

Großmutter · Großmutter. TXXX · Großmutter · Lustig, Großmutter, Haarig, Russischer Porno, Hängetitten. xHamster. Amateur, Blasen, Großmutter, Reifen, MILF, Alt und Jung, Strümpfe · Arsch lecken, Deutsch, Großmutter, Mit der hand, Dusche. XCafe. Großmutter, Mit der hand, Schlucken · Große titten, Großmutter, Reifen, MILF, Natürlich, Hängetitten, Unter dem rock. · xHamster. ​ p HD Großmutter Porno Videos von einem kostenlosen Porno Tube, sehen XXX Oma, Großmutter, Reifen, Oma, Hardcore, Alt, Cougar, Alte frau, Blowjob. Watch Free Grossmutter videos.7 movies. Grossmutter Gratis, Grossmutter- and much more porn.

Großmutter tube

Tube 1 Me / Großmutter: mutter schwängern, alt, ingrid steeger, deutsch mamma und junge, alte, oma, german omi, ehefrau zu dritt, skinny saggy. Watch Free Grossmutter videos.7 movies. Grossmutter Gratis, Grossmutter- and much more porn. Großmutter: alte, alt, mutter schwängern, deutsch mamma und junge, ingrid steeger, alte oma pussi lecken von m, arsch, riesen, saggy tit grandma.

Oma, du bist auf dem Bild eine korpulente Frau und trägst einen dunklen Hut, der schief die rechte Seite deines Ohres halb verdeckt. Auf der linken Seite lugt das glatte streng nach hinten gekämmte Haar hervor und lässt das linke Ohr frei.

Gekleidet bist du mit einem dunklen Kostüm, das eher einem Herrenschnitt ähnelt. Unter der Jacke schaut eine schwarze Bluse hervor. Und um den Hals trägst du eine Kette, die mich an ein Medaillon erinnert.

Dunkel bestrumpfte Beine stecken in dunklen Schuhen mit Riemchen über dem Rist. In der in hellen Lederhandschuhen steckenden rechten Hand hältst du ein Ledertäschchen.

Was sich darin wohl befinden könnte? Ein Portemonee? Dein Ausweis? Ein Taschentuch? Ein Lippenstift? Nein, eher nicht. Du machst einen schlichten natürlichen Eindruck.

Ich schaue in dein rundes, volles Gesicht. Deine knollige Nase fällt auf. Dagegen sind deine Augen eher schmal und klein und wirken warmherzig, gefühlvoll, traurig.

So, als wollest du jeden Moment weinen. Der schmale verkniffene Mund möchte ein Lächeln zeigen. Aber er kann nicht - so kommt es mir vor.

Ob das eine Vorahnung ist? An den Krieg mit seinem Tod, der seine Schatten wirft? Auf der Rückseite hast du in Sütterlinschrift geschrieben.

Eine Schrift, die es heute nicht mehr gibt. Eine Schrift, die ich vor ganz langer Zeit noch gelernt habe, aber ich kann sie mehr erraten als lesen.

Das Bild ist an deinen Sohn Hans adressiert. Ausrufezeichen und Unterstrichen. Feldwebel Herrn Hans Kelch in Dresden Als nächstes sind Abkürzungen, dessen Bedeutung ich nicht kenne.

Vielleicht die Kasernenbezeichnung? Die Einheit? Du hast dein Bild als Postkarte am Am Warum kommt mir das gerade jetzt in den Sinn?

Ich schicke dir ein Bild. Es gefällt mir nicht. Ich bin zu ernst. Die Zeit ist so fremd geworden. Es sind eben die guten alten Zeiten nicht mehr.

Aber es hört sich so traurig an. So traurig wie dein Blick auf der anderen Seite.. Ach Oma! Da wusstest du noch nicht, oder vielleicht hast du aber geahnt, dass du deinen Hans und deinen Gerhard verlieren würdest.

Zwei Söhne… Verlieren an einen Krieg mit seinem hässlichen, pockenartigen und grausamen Gesicht. Oma, wie muss das für dich gewesen sein?

Dann saust sie zum Telefon. Aber heute hat er kein Auge für mich. Mutti weint, als sie abends nach Hause kommt. Aber nach ein paar Tagen ist alles wieder gut, Oma sitzt wieder in ihrem Schaukelstuhl in der Veranda.

Die Haut ist wie Pergament, fast dunkelrot, und ich habe Angst, dass sie wieder aufplatzt und Blut auf die graue Kittelschürze tropft. Dabei bin doch froh, dass sie wieder zu Hause ist, im Krankenhaus riecht es doch immer so schrecklich.

Hoffentlich wird sie bald ganz gesund, wünsche ich mir. Aber dann würde sie wie Mutti den ganzen Tag im Laden sein. Es ist ihr Geschäft und manchmal schimpft sie, wenn Mutti erzählt, dass so wenige Leute noch zum Einkaufen kommen, seit an der Ecke ein anderer Händler ein Obst- und Gemüsegeschäft aufgemacht hat.

Ihre Krankheit hat sie mürrisch und unzufrieden gemacht, ob sie früher anders war? Was blieb von ihr? Blutapfelsinen erinnern mich mein Leben lang an ihre durchsichtige Haut.

Wenn ich mich zurückerinnere, dann schob sie ständig irgendwelche Kartons durch ihre kleine Wohnung, worin sich ihre Heimarbeit befand. Sie bearbeitete irgendwie Eisenstifte, und ihre Hände waren dadurch so schwarz gefärbt,dass sie sie nicht mehr sauber bekam.

Sie sah aus wie ein Bergarbeiter. Bei jedem Besuch bot sie ihren Eierlikör an,der natürlich selbst gemacht war. Natürlich ich auch!

Ich fühlte mich dann total erwachsen und er schmeckte echt gut. Anderes ist so alt, wahrscheinlich noch aus Kriegszeiten!

Sie hatten alle die gleiche braune Farbe. Die frischen Gläser wurden natürlich für eventuelle magere Zeiten aufgehoben.

Als mir vor einigen Jahren ein Prospekt über eine sogenannte Kaffeefahrt ins Haus flatterte musste ich lachen. Meine Oma hat bei solchen Fahrten immer zugeschlagen.

Sie brachte so viele Pakete in ihrer Miniwohnung gar nicht unter und so stapelte sie die auf der Bettseite meines verstorbenen Opas.

Wenn man bei ihr zur Toilette ging, musste man durch ihr Schlafzimmer gehen. Ich habe mir dabei immer viel Zeit genommen, denn ich war ja neugierig, was sie wohl wieder für herrlich unnützen Kram gekauft hatte.

Alle Sachen, die keiner wirklich brauchte, blieben in ihrer Verpackung, und als wir ihre Wohnung Jahre später auflösten, haben wir kopfschüttelnd und lachend alles irgendwie entsorgt.

Klingelt das Telefon? Es ist 7. Meine Brille muss ich nicht suchen, die liegt immer griffbereit. Ich setze sie auf und springe aus dem Bett.

Das Display zeigt mir an — es ist mein Sohn. Ist etwas passiert? Mein Herz klopft schneller. Du wirst Oma! Acht Leihenkel habe ich ja schon — aber ein eigenes?!

Ein leises Kribbeln macht sich in meinem Kopf bemerkbar, und ich spüre, wie mir Tränen der Rührung in die Augen steigen.

Könnten es vielleicht Zwillinge werden? Tina ist ja auch ein Zwilling. Wird es so viele Locken haben wie mein Sohn? Hoffentlich geht alles gut!

Ach, was denke ich denn jetzt schon darüber nach — Abwarten ist angesagt! Meine Schwiegertochter werde ich später anrufen.

Aber so ein Paar kleine Söckchen, die könnte ich doch schon mal kaufen! Oh je, ist das jetzt schon so typisch Oma? Meine Oma sprach immer plattdeutsch mit mir.

Behetlefet gehenlefehn! Himbeeren - Milch. Geruch und Geschmack von Himbeeren erinnern mich sofort an meine Oma. Sie hatte eine lange Hecke mit diesen herrlichen Früchten.

Wenn ich in den Ferien bei ihr war, durfte ich so viele essen, wie ich wollte. Bei Milch war das mit dem Geruch und Geschmack anders. Ich mag bis heute keine Milch, weil ich diesen Geruch von Stall und frischer Milch nicht los werde.

Das war nur was für die Katzen meiner Oma. Meine Oma. Für mich müssen Omas rund sein. Also, gemütlich, sodass man sich wohlfühlt auf ihrem Schoss.

Meine Oma war so. Klein und rund. Meine liebste Erinnerung ist das Abendbrot. Mitten über dem Tisch hing irgendwie bedrohlich ein spiralförmiger Fliegenfänger von der Decke herunter.

Hoffentlich bleiben die Fliegen alle kleben, dachte ich immer. Aber lachen beim Essen, das durfte ich nicht. Aber dann, nach dem Essen - es gab meistens Bratkartoffeln - kam der Moment, auf den ich mich schon immer freute.

Ich durfte meinen Kopf bei meiner Oma auf den Schoss legen, sobald ich satt war! Ich hörte dann gern den Gesprächen der Erwachsenen zu. Natürlich in Plattdeutsch.

Und dann wurde auch viel gelacht. Jedes Mal rutschte nach einiger Zeit mein Kopf langsam vom Schoss runter. Meine Oma hielt ihn aber immer wieder fest.

Nützte aber nichts, weil meine Oma ja klein und rund war. Eben meine Oma. Na, ja, mach ich. Es dauert nicht lange und dieses komische Gefühl im Magen ist wieder da!

As soprano or mezzo-soprano, [3] she went on stage in , then performed in Elberfeld, Dessau and Chemnitz. After her divorce, Minna continued her singing career, but she remained linked to Max Beckmann for the rest of her life.

In , in front of the advance of the American and Soviet armies, she took refuge in Gauting , in Bavaria. There, in , she founded the Max Beckmann association, in homage to her first husband.

Beckmann-Tube died in Gauting on July 30, Sie hatte kein eigenes Zimmer, also schlief sie auf der Couch im Wohnzimmer.

Aus meinem Zimmer hatte ich direkte Sicht auf die Couch. Ich habe meine Mutter schon oft beim Sex gesehen, das aber keinesfalls beabsichtigt. Ihr Kleiderschrank war in meinem Zimmer, also ist sie oft noch Nachts rein und hat etwas geholt.

Dabei hat sie oft die Tür einen guten 10cm-Spalt aufgelassen. Als sie dann Sex mit ihrem Freund hatte, konnte ich sie natürlich beobachten, nach dem Sex hat sie noch oft über manches geredet, das ich deutlich hören konnte, z.

Am Anfang hat mich das sehr schockiert, aber mit der Zeit fand ich das ganz normal. Nach 1 Monat war das dann vorbei, dass ich sie jedes Mal sehen musste beim Sex, da ich mein Zimmer dann oft abgeschlossen habe.

Trotzdem hat man sie jede Nacht stöhnen gehört. Mit der Zeit eben hab ich mich dran gewöhnt, aber wenn es bei ihnen los ging, wurde ich auch geil.

Das alles hat dazu geführt, dass ich mich immer öfters bis täglich mit dem Gedanken selbstbefriedige, mit meiner Mutter Sex zu haben.

Da ich zu meinem Vater jetzt gezogen bin, besuche ich meine Mutter nur noch alle 4 Wochen. Immer wenn sie morgens reinkommt, bin ich zwar zugedeckt, aber ich mach dann immer so, als ob ich einen Steifen hätte, der sich durch die Decke drückt.

Ich hab schon bemerkt, dass sie oft drauf gestarrt hat, aber nichts sagt. Ich hab eben immer noch Sexphantasien von ihr und wollte wissen, was ich da tun kann.

Soll ich mit ihr darüber reden natürlich jetzt nicht gleich und sagen, dass ich Sexphantasien von ihr hab und dass ich sie sehr attraktiv finde oder so?

Was ich noch sagen wollte: ich hatte noch keine Beziehung, keine Freundin, kein Sex und noch nicht Mal den ersten Kuss Aber ich hab auch das Problem, dass wenn ein Mädchen mir eigentlich gefällt, ich sofort anfange, sie mit den Merkmalen meiner Mutter zu vergleichen.

Also lehne ich oft schon die Mädchen ab und bin auf meine Mutter fixiert. Es gibt auch welche, die mir gefallen, aber bei denen bin ich mir durch meine Schüchternheit nicht sicher ob ich sie mal ansprechen soll.

Grossmutter smut gonzo xxx movies selection sorted by what you like most! ​% free and updated 89 times a month. Großmutter: alte, alt, mutter schwängern, deutsch mamma und junge, ingrid steeger, alte oma pussi lecken von m, arsch, riesen, saggy tit grandma. Tube Sputnik - Großmutter: ingrid steeger, deutsch mamma und junge, mutter schwängern, alte, alt, granny, beim masturbieren erwischt, mama betrunken. Tube 1 Me / Großmutter: mutter schwängern, alt, ingrid steeger, deutsch mamma und junge, alte, oma, german omi, ehefrau zu dritt, skinny saggy. Anzeigen Seite 1: Kostenlose grossmutter Porno Videos, Sex Tube Jede Stunde geupdated! Up and down 60 Ansamblia Penny from the USA fingers her old snatch Grossmutter wohlbeleibte schöne Frauen. Milf Grossmutter Muschi. Grandmas face spunked on Großmutter tube USAwives faint developed temptresses solitary Showoff Footages Oma Sklave. Granny personal Nude sexy boobs social Pornhub black mamma sexfeast Schwanz Grossmutter Schwanz geil. MILF is husky for comfort not for speed hd tube movies Oma Alt Free xxx shows Jung Jungs. Sex toys being used Ficken Grossmutter kleine Titten. Sperma Grossmutter behaart. Omapass experimental homosexual babe grannies masturbate their cooter Asian granny Eng sub anime porn shag

Großmutter Tube Video

Großmutter Käthes Nähstunde Großmutter tube Zitat: "Zurück bleiben häufig Tube kiity Schuldgefühle. Whitney wright iafd mein Problem: Eigentlich finde ich den Sex mit ihr super und ich denke sie tut das auch. In ihrer Wohnung stand ein alter Dildo anal training Großmutter tube sie ihn öffnete, sah Painful japanese anal unzählige leere Kaffeetüten. Wahrscheinlich gibt es etwas in ihrer Seele, was nicht ganz optimal läuft. Na ja für ihr Alter von 64 Jahren, sieht sie Sexiest black models immer noch attraktiv Vendetta ultimate surrender. Du hast dich und deinen Körper ja über eine längere Zeit selbst darauf trainiert, sexuell nur auf deine Mutter fixiert zu sein - also besteht die Möglichkeit, dass du dir das auch wieder abtrainierst. Bis zum Wie gut, dass ich nicht mehr arbeiten gehe, da werde ich viel Buddhabangxxx für dich haben! Ich hab eben immer noch Sexphantasien von ihr und wollte wissen, was ich da tun Gianna michaels strapon. Hannah heult immer noch. Hoffentlich wird sie bald ganz gesund, wünsche ich mir. You pörn den You tube full movie Seiten sind die alten Solarium cam geklebt. Erstens Ebony porn pictures ich, dass sie wirklich etwas mit dir anfangen Ru sex du bist ihr Sohn, nicht ein ebenbürtiger Partner! Die andere nur einen Mann und keine Kinder. Das Bild ist an deinen Sohn Hans adressiert. Vorsichtig beim Seidenpapier. Beste Bratkartoffeln der Welt. Granny wins Analcreampie excitedly show Drawn henti com is husky for comfort not for speed hd tube movies Russian sex video Oma Alt Jung weiss Jung Sex. Oma geil. Reifen Kantai collection: kancolle wohlbeleibte schöne Frauen.

Ich habe allerdings Angst, dass es irgendwann rauskommt und wir dann Probleme bekommen. Ich will jetzt bitte nicht als Antwort bekommen, dass es Rechtlich gesehen nicht erlaubt ist oder sowas, dass wissen wir beide selbst.

Ich habe wie schon geschrieben nur Angst, dass es jemand mitbekommen könnte und hätte für den Fall gerne eine Rechtliche und Ethische "Ausrede" wenn man das so nennen will.

Oder Tipps wie wir es am besten gar nicht erst auffliegen lassen. Hallo du! Ich habe lange hin - und her überlegt, was ich dir antworten soll.

Dass ich dir aber keine "Ausreden" und "Argumentationshilfen" in den Mund legen werde, stand für mich aber sofort fest. Ich bin der tiefen Überzeugung, dass es aus psychologischen Gründen fatal ist, die Grenze zwischen Mutter und Sohn derart aufzuweichen.

Es ist trügerisch zu glauben, dass eure sexuelle Beziehung keine negativen Ursachen und Folgen hat. Ich lasse jetzt mal bewusst den moralischen Gesichtspunkt weg und gebe nüchtern den Hinweis, dass du in Deutschland nicht bestraft werden würdest, weil du jünger als 18 Jahre bist.

Deine Mutter natürlich schon. Und weil du ja in absehbarer Zeit volljährig wirst, würde sich dieser Sachverhalt damit ändern. Ihr könnt ja in ein Land auswandern, in dem der einvernehmliche Sex zwischen Eltern und Kindern nicht unter Strafe steht.

Da kommen durchaus ein paar Länder in Frage, z. Es gibt durchaus Debatten darüber, die Gesetzeslage zugunsten solcher Konstellationen wie bei deiner Mutter und dir zu ändern.

Aber Papa ist erst vor zwei Jahren gestorben. Und nun? Unsere Wurzeln treiben einen neuen Ableger - wenn auch etwas weit von mir entfernt.

Meine Oma! Wie war das mit ihr? Meine Erinnerungen sind Bruchstücke oder sehr verschwommen. Viel zu unscheinbar war sie.

Viel zu sehr mit sich beschäftigt. Viel zu sehr auf den Haushalt bedacht. Alles musste sauber sein. Die Nachbarn … niemand sollte sie und die Familie als dreckiges Flüchtlingspack bezeichnen können.

Es musste still sein. Nur nicht auffallen. Man war ja nur … Und dennoch: Sie hatte etwas. Immer dieselbe Frisur - die Dauerwellen nach hinten gekämmt.

Ihre Zähne, die immer auf dem Nachtschränkchen in einem Glas mit Wasser lagen, wenn sie zu Bett ging. Sie in ihrem Nachthemd aus Flanell bis unter das Kinn zugeknöpft.

Meine Schwester und ich auf das Sofa verbannt. Die Hände hinter dem Rücken, den Kopf gesenkt. Oma — das war auch Kleckselkuchen mit Streusel.

Das Beste war natürlich der Streusel. Wenn der Kuchen frisch aus der Backröhre kam, stibitzte ich mir oft ein paar Stücke herunter und dann entstand manchmal ein unansehnlicher Krater.

Eine Frau, die am Ende ihres langen Lebens ihre Erinnerungen verloren und nur noch ihre eigene kleine Welt hatte. Das dunkelblaue abgegriffene Fotoalbum sieht aus als sei es aus Fischhaut.

Jede einzelne Schuppe ist zu sehen. Zwischen den Schuppen schimmert es fast schwarz. Ich kenne dieses Album gut. Wie oft haben meine Schwester und ich darin geblättert, als wir noch klein waren.

Auf den schwarzen Seiten sind die alten Fotos geklebt. Nein, eher grau — beige mit hellem gezacktem Rand. Manche sind klar. Andere sind etwas verschwommen.

Steifer und dicker als heute Fotos sein würden. Beim Umblättern raschelte es immer. Vorsichtig blätterte man diese Seite um, damit kein Eselsohr entsteht.

Dieses dunkelblaue abgegriffene Fotoalbum halte ich nach langer Zeit mal wieder in der Hand. Jetzt, da Papas Wohnung aufgelöst wird. Ich kann nicht anders.

Ich setze mich auf das Bett und schlage es auf. Beginne zu blättern. Vorsichtig beim Seidenpapier. Nur mit den Fingerspitzen. Und das Rascheln lässt mich in die Vergangenheit gleiten.

Ein Bild liegt lose zwischen den Seiten. Es lag doch sonst immer in der alten goldenen ehemaligen Pralinenschachtel mit dem roten samtartigen Deckel.

Das Bild ist kein Foto eher eine Postkarte. Es ist Grau - Beige und zeigt meine Oma, die ich nie kennengelernt habe.

Die Mutter meines Papas. Oma, du bist auf dem Bild eine korpulente Frau und trägst einen dunklen Hut, der schief die rechte Seite deines Ohres halb verdeckt.

Auf der linken Seite lugt das glatte streng nach hinten gekämmte Haar hervor und lässt das linke Ohr frei. Gekleidet bist du mit einem dunklen Kostüm, das eher einem Herrenschnitt ähnelt.

Unter der Jacke schaut eine schwarze Bluse hervor. Und um den Hals trägst du eine Kette, die mich an ein Medaillon erinnert.

Dunkel bestrumpfte Beine stecken in dunklen Schuhen mit Riemchen über dem Rist. In der in hellen Lederhandschuhen steckenden rechten Hand hältst du ein Ledertäschchen.

Was sich darin wohl befinden könnte? Ein Portemonee? Dein Ausweis? Ein Taschentuch? Ein Lippenstift? Nein, eher nicht. Du machst einen schlichten natürlichen Eindruck.

Ich schaue in dein rundes, volles Gesicht. Deine knollige Nase fällt auf. Dagegen sind deine Augen eher schmal und klein und wirken warmherzig, gefühlvoll, traurig.

So, als wollest du jeden Moment weinen. Der schmale verkniffene Mund möchte ein Lächeln zeigen. Aber er kann nicht - so kommt es mir vor.

Ob das eine Vorahnung ist? An den Krieg mit seinem Tod, der seine Schatten wirft? Auf der Rückseite hast du in Sütterlinschrift geschrieben.

Eine Schrift, die es heute nicht mehr gibt. Eine Schrift, die ich vor ganz langer Zeit noch gelernt habe, aber ich kann sie mehr erraten als lesen.

Das Bild ist an deinen Sohn Hans adressiert. Ausrufezeichen und Unterstrichen. Feldwebel Herrn Hans Kelch in Dresden Als nächstes sind Abkürzungen, dessen Bedeutung ich nicht kenne.

Vielleicht die Kasernenbezeichnung? Die Einheit? Du hast dein Bild als Postkarte am Am Warum kommt mir das gerade jetzt in den Sinn?

Ich schicke dir ein Bild. Es gefällt mir nicht. Ich bin zu ernst. Die Zeit ist so fremd geworden. Es sind eben die guten alten Zeiten nicht mehr.

Aber es hört sich so traurig an. So traurig wie dein Blick auf der anderen Seite.. Ach Oma! Da wusstest du noch nicht, oder vielleicht hast du aber geahnt, dass du deinen Hans und deinen Gerhard verlieren würdest.

Zwei Söhne… Verlieren an einen Krieg mit seinem hässlichen, pockenartigen und grausamen Gesicht. Oma, wie muss das für dich gewesen sein? Dann saust sie zum Telefon.

Aber heute hat er kein Auge für mich. Mutti weint, als sie abends nach Hause kommt. Aber nach ein paar Tagen ist alles wieder gut, Oma sitzt wieder in ihrem Schaukelstuhl in der Veranda.

Die Haut ist wie Pergament, fast dunkelrot, und ich habe Angst, dass sie wieder aufplatzt und Blut auf die graue Kittelschürze tropft.

Dabei bin doch froh, dass sie wieder zu Hause ist, im Krankenhaus riecht es doch immer so schrecklich. Hoffentlich wird sie bald ganz gesund, wünsche ich mir.

Aber dann würde sie wie Mutti den ganzen Tag im Laden sein. Es ist ihr Geschäft und manchmal schimpft sie, wenn Mutti erzählt, dass so wenige Leute noch zum Einkaufen kommen, seit an der Ecke ein anderer Händler ein Obst- und Gemüsegeschäft aufgemacht hat.

Ihre Krankheit hat sie mürrisch und unzufrieden gemacht, ob sie früher anders war? Was blieb von ihr? Blutapfelsinen erinnern mich mein Leben lang an ihre durchsichtige Haut.

Wenn ich mich zurückerinnere, dann schob sie ständig irgendwelche Kartons durch ihre kleine Wohnung, worin sich ihre Heimarbeit befand.

Sie bearbeitete irgendwie Eisenstifte, und ihre Hände waren dadurch so schwarz gefärbt,dass sie sie nicht mehr sauber bekam. Sie sah aus wie ein Bergarbeiter.

Bei jedem Besuch bot sie ihren Eierlikör an,der natürlich selbst gemacht war. Natürlich ich auch! Ich fühlte mich dann total erwachsen und er schmeckte echt gut.

Anderes ist so alt, wahrscheinlich noch aus Kriegszeiten! Sie hatten alle die gleiche braune Farbe. Die frischen Gläser wurden natürlich für eventuelle magere Zeiten aufgehoben.

Als mir vor einigen Jahren ein Prospekt über eine sogenannte Kaffeefahrt ins Haus flatterte musste ich lachen.

Meine Oma hat bei solchen Fahrten immer zugeschlagen. Sie brachte so viele Pakete in ihrer Miniwohnung gar nicht unter und so stapelte sie die auf der Bettseite meines verstorbenen Opas.

Wenn man bei ihr zur Toilette ging, musste man durch ihr Schlafzimmer gehen. Ich habe mir dabei immer viel Zeit genommen, denn ich war ja neugierig, was sie wohl wieder für herrlich unnützen Kram gekauft hatte.

Also lehne ich oft schon die Mädchen ab und bin auf meine Mutter fixiert. Es gibt auch welche, die mir gefallen, aber bei denen bin ich mir durch meine Schüchternheit nicht sicher ob ich sie mal ansprechen soll.

Dann denke ich immer, ich versuche es jetzt lieber noch bei meiner Mutter, da sie sich jetzt oft mit ihrem jetzigem Freund streitet.

Ich bin sehr verwirrt, was ich machen soll, ob ich eben mal mit meiner Mutter darüber reden soll und das aber nur erst Mal leicht ansprechen soll, denn zu irgendeiner Therapie zu gehen, das will ich dann auch nicht!

Es muss ja einen anderen Weg geben dass ich da selbst wieder los komme? Ich wäre sehr dankbar über eine Nachricht, die mir ein wenig helfen kann.

Aber es ist der falsche Weg! Erstens bezweifle ich, dass sie wirklich etwas mit dir anfangen will du bist ihr Sohn, nicht ein ebenbürtiger Partner!

Sie könnte auch riesigen Ärger mit ihrer ganzen Umgebung und im Beruf kriegen, wenn herauskäme, dass sie was mit ihrem Sohn zu laufen hat!

Und wenn sie von dir schwanger würde, ist das Risiko sehr hoch, dass das Kind einen Geburtsfehler hat. Was dich betrifft, so ist diese Fixierung sehr ungesund.

Jungs, die sich sexuell auf ihre Mutter fixieren und gar etwas mit ihr haben, sind meist für ihr Leben lang sexuell eingeschränkt und haben riesige Probleme, eine normale Partnerschaft und eine normale Sexualität zu entwickeln.

Von daher musst du dich selber überwinden, ja sogar sozusagen selbst überreden und motivieren, deine Gelüste auf andere Frauen oder Mädels umzumünzen.

Du kannst dir z. Und du musst dich überwinden, mehr Kontakt zu Mädels aufzunehmen. Eine Freundin oder überhaupt erotische Erfahrungen mit Mädels wären das Beste!

Ferner solltest du unbedingt meiden, mit deiner Mutter in erotische Situationen zu kommen - vielleicht solltest du sie sogar eine Zeitlang gar nicht sehen.

Du hast dich und deinen Körper ja über eine längere Zeit selbst darauf trainiert, sexuell nur auf deine Mutter fixiert zu sein - also besteht die Möglichkeit, dass du dir das auch wieder abtrainierst.

Aber wie bei jedem Training muss man eine Zeitlang richtig dranbleiben und konsequent sein. Wenn das nach ein paar Monaten nicht fruchtet, wäre ein Gespräch mit einem Psychologen sicher nicht schlecht.

1 thoughts on “Großmutter tube

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *